Ausstellung vom 17. April - 16. Oktober 22

 Usedom - Im Spiegel der Malerei und Graphik (1936-1981) aus der Sammlung Otto Niemeyer-Holsteins 


 

Informationen der Landesregierung zum Coronavirus

Neue Galerie

Foto: AONH

Der Galerieanbau,

der im Jahre 2000 verwirklicht wurde und eine vertiefende Begegnung mit dem Werk des Künstlers eröffnet, wurde von Otto Niemeyer-Holstein geplant.

Kurz vor seinem Tod veranlasste er die befreundeten Architekten Siegbert Langner von Hatzfeldt und Heinz Schönwälder, erste Entwürfe für einen Galerieanbau vorzulegen, die in Zusammenarbeit mit der Familie des Künstlers, im Freundeskreis und mit dem Museumsbeirat beraten wurden.

Der nun geschaffene, moderne Anbau, der nur „Rahmen für Bilder“ sein will, erweitert das Konzept des Gedenkateliers. Eine wichtige Aufgabe der Galerie ist die Präsentation wechselnder Ausstellungen der Werke Niemeyer-Holsteins, des Usedomer Künstlerkreises und befreundeter Zeitgenossen, die im weitesten Sinne der Grundhaltung der klassischen Moderne verpflichtet sind.

Dem Wunsch Niemeyer-Holsteins entsprechend, Lüttenort weiterhin als einen „Ort der Begegnung" und des Austausches über Kunst zu gestalten, finden jährlich Konzerte und Lesungen statt.

 

Foto: AONH
Foto: AONH
Foto: AONH