Pleinair 2014

Foto: AONH

Von links nach rechts: Anett Frontzek, Dortmund, Anastasiya Nesterova, Sewastopol, Bettina Hünicke, Potsdam, Regula Wepfer, Hombrechtikon, Dirk Richter, Leipzig, Julia Gutkina, St. Petersburg, Stefan auf der Maur, Basel, Ava Smitmans, Tübingen, Deutschland"

 

Künstlertreffen auf der Insel Usedom

„X. Internationales Pleinair im Atelier Otto-Niemeyer-Holstein 2014“                                           

3. bis 14. September 2014

Die Stimmung ist gut, neugierig und begeistert von Ihren ersten Eindrücken auf der Insel Usedom erleben derzeit acht Künstler das Anwesen des Malers Otto Niemeyer-Holstein. Auf Einladung des Fördervereins des Museums werden die Künstler aus Deutschland, Russland, der Schweiz und der Ukraine, zehn Tage auf der Insel Usedom arbeiten. Otto Niemeyer-Holstein, der als einer der bedeutendsten Maler der deutschen Ostseeküste gilt, hielt sein Haus stets offen für den Austausch mit Künstlerkollegen und war an vielfältigen Kontakten interessiert. Diesem Vermächtnis entsprechend, richtet der Freundeskreis ONH, Lü.e.V. mit Hilfe des Landes Mecklenburg-Vorpommern und Landkreises Vorpommern-Greifswald das X. internationale Pleinair aus. In diesem Jahr hatte die Jury die besonders schwere Aufgabe, die Teil-nehmer aus 52 deutschen Bewerbern und 32 Bewerbungen aus dem Ausland auszuwählen.

Die Künstler die sich bewerben, sollten wie Otto Niemeyer-Holstein „Bewunderer der sichtbaren Welt“ (Joachim John) sein, gegenständlich arbeiten, um in der Lage zu sein, sich auf das Lokal: die Insel Usedom und das Künstleranwesen einzulassen. Bisher weilten 71 Künstler auf Einladung des Freundeskreises ONH, Lü.e.V. im Atelier Otto Niemeyer-Holstein, das ist Werbung für die Insel Usedom auf andere Art.

 

Sonnabend, den 13. September 2014, 19.00 Uhr

Atelierfest und „Werkschau“ in der Neuen Galerie

Modern Jazz mit Christian Jaroslawski, Kontrabass, Hendryk Wörlitz, Klavier

 

 

27 Fotos von der Abschlußausstellung